Queercore: How to Punk a Revolution

Land/ Jahr Regie Länge FSK Sprachfassung
D 2017 Yony Leyser 83 min ungeprüft OmU

Präsentiert von Reinisch Wohnungsvermietung: www.kurzzeitwohnen-darmstadt.de 

In den 1980ern begann in Toronto eine neue Bewegung: Homocore, später Queercore genannt. Ganz am Anfang standen auch G. B. Jones, die später die Band Fifth Column gründete, sowie Bruce LaBruce, der später als Indie-Filmemacher erfolgreich wurde. Die beiden gaben ein queeres Punk-Fanmagazin heraus und der Bewegung damit Sichtbarkeit. Aus dem Punk heraus geboren richtete sich der wachsende Queercore gegen die Kommerzialisierung des Lebensstils. Stattdessen hieß Selbermachen die Devise und so gründeten sich immer mehr Musikbands, die offensichtlich mit queeren Texten und Darstellungen arbeiteten. In den 90ern wurden nicht nur Pansy Division als Vorband von Greenday bekannter, sondern auch Riot-Grrrl-Bands wie Bikini Kill und LeTigre und schließlich Gossip mit der Sängerin Beth Ditto.

© Edition Salzgeber

Trailer:

Vorstellungen

28. Oktober 2017
18:30
Kommunales Kino
Carl-Ulrich-Str. 9, 64331 Weiterstadt
Tickets reservieren
ab € 4,00