Preisverleihung: 2. QueerScope-Debütfilmpreis

Verleihung des 2. QueerScope-Debütfilmpreises an das britische Drama „God´s Own Country“: Damit würdigt QueerScope, ein Zusammenschluss von 13 deutschen LSBTIQ-Filmfestivals, die Leistung des Regisseurs und Drehbuchautors Francis Lee in seinem Spielfilmdebüt. Durch das Rahmenprogramm führt die bekannte Darmstädter Travestie-Ikone Aurora deMeehl, begleitet am Klavier durch Herrn Schmidt und musikalisch zusätzlich unterstützt vom Musik-Comedy-Duo Sticky Biscuits aus Berlin.

Einlass ab 19:30 Uhr
Der Eintrittspreis beinhaltet auch die Filmvorstellung und Party.
Der Gewinnerfilm läuft ab 21:00 Uhr: God’s Own Country
Nach der Filmvorführung, bei der Filmpreis-Party, werden die beliebten DJs des Frankfurter Beatclubs aus dem Switchboard den tanzinteressierten Gästen mit fetziger Musik einheizen.

Eine Pressemitteilung als pdf-download gibt es hier: Verleihung des 2. QueerScope-Debütfilmpreises

Francis Lee QueerScope Debütfilmpreis 2017

Verleihung des 2. QueerScope-Debütfilmpreises

Am 03.11.2017 wird im Rahmen des 21. QUEER Filmfest Weiterstadt der 2. QueerScope-Debütfilmpreis an das britische Filmdrama „God´s Own Country“ verliehen.
Damit würdigt QueerScope, ein Zusammenschluss von 13 deutschen LSBTIQ-Filmfestivals, die Leistung des Regisseurs und Drehbuchautors Francis Lee in seinem Spielfilmdebüt.

Die Geschichte zweier Männer, die in der archaischen Landschaft im englischen Yorkshire, von den Einheimischen „God´s Own Country“ genannt, aus beruflichen Gründen aufeinandertreffen, jedoch erst zueinander finden, als einer den anderen dazu bringt, seine Scheu vor einer echten Beziehung zu überwinden, ist überzeugend inszeniert. Nicht zuletzt wohl aufgrund der Tatsache, dass seine Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb unterhielten, legt Francis Lee bei seinem Film enormen Wert auf eine authentische Darstellung des körperlich anstrengenden und entbehrungsreichen Berufs des Schafszüchters. Seine Protagonisten erhielten deshalb ausreichend Gelegenheit, sich in die Berufsabläufe auch tatsächlich einzuarbeiten. Außerdem war es dem Regisseur aufgrund eigener Erfahrungen mit Rassismus gegenüber Einwanderern und der Tatsache, dass der Rolle des Gheorghe eine reale Person zugrunde liegt, wichtig, dass dieser Part mit einem echten Rumänen besetzt werden sollte.
Bei seiner Inszenierung setzt Francis Lee wenig auf Dialoge, sondern vielmehr auf Blicke und Gesten seiner Figuren und ihre unmittelbare Körperlichkeit. Die Landschaft wird dabei zum Spiegel der inneren Konflikte.

Die Kooperation deutscher LSBTIQ-Filmfestivals unter dem Namen QueerScope besteht schon seit Jahrzehnten, ist aber in den letzten Jahren auf aktuell 13 Festivals herangewachsen. Die meisten von ihnen finden im Herbst statt und zusammen zählen sie weit über 30.000 Besucher jedes Jahr. Mit dem neuen und unabhängigen QueerScope-Debütfilmpreis, der mit 500 € dotiert ist, soll der Filmnachwuchs gefördert und ermutigt werden, sich mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, transidenten und queeren Themen auseinanderzusetzen.

Dies ist der weltweit erste nationale queere Filmpreis, der von Programmmachern mehrerer Festivals unabhängig von der Auswahl einzelner Festivals verliehen wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Preisen fehlt die Einschränkung, dass Filme bei den teilnehmenden Festivals gezeigt werden müssen. Deswegen wurden auch Filme berücksichtigt, die schon anderweitig im Kino gezeigt, direkt für den Videomarkt veröffentlicht oder aus anderen Gründen für keins der QueerScope-Festivals programmiert wurden. So wurden 65 internationale queere Langfilm-Regiedebüts, d.h. Spielfilm- und Dokumentar-Erstlingswerke von mindestens 60 Minuten Länge aus den Jahren 2016 und 2017, berücksichtigt.

Wir QueerScope-Festivals freuen uns, mit „God´s Own Country“ einen Film von hoher Authentizität und Ausdruckskraft sowie einen Regisseur und gleichzeitig Drehbuchautor auszeichnen zu können.
Die Verleihung des QueerScope-Debütfilmpreises findet jedes Jahr im Rahmen eines anderen QueerScope-Festivals statt. In diesem Jahr findet die zweite Verleihung am 03.11. um 19:30 Uhr im Foyer des Bürgerhauses Weiterstadt im Rahmen des 21. QUEER Filmfest Weiterstadt statt. Regisseur Francis Lee ist zur persönlichen Übergabe des Preises nach Weiterstadt (sowie zu weiteren QueerScope-Festivals) eingeladen.

Vorstellungen

Preisverleihung
3. November 2017
20:00
Kommunales Kino - Forum des Bürgerzentrums
Carl-Ulrich-Str. 13, 64331 Weiterstadt