God's Own Country

God’s Own Country

Land/ Jahr Regie Länge FSK Sprachfassung
UK 2017 Francis Lee 104 min ungeprüft OmU

Gewinnerfilm QueerScope-Debütfilmpreis 2017.

Der junge Johnny bewirtschaftet die Farm seines kranken Vaters im englischen Yorkshire. Die Kommunikation zwischen Vater und Sohn ist den widrigen Lebens- und Arbeitsumständen angepasst: Knapp und rau werden meist Worte der Kritik oder Bevormundung an den Sohn gerichtet. Die Großmutter leistet stoisch ihren Teil. Frustriert geht der isolierte Johnny seinem harten Tagesgeschäft nach, hat unverbindlichen Sex mit Männern oder betrinkt sich im lokalen Pub, um seinem Alltag zu entfliehen. Als im Frühjahr der gleichaltrige Gheorghe aus Rumänien als Aushilfe für die Saison anheuert, begegnet Johnny dem Fremden zunächst mit Misstrauen. Die anfänglichen Spannungen zwischen den Männern weichen jedoch bald einer intensiven Beziehung, die Johnny neue Perspektiven eröffnet, ihn aber auch vor weitere Herausforderungen stellt.

Francis Lee zeigt in seinem Langfilmdebüt den entbehrungsreichen Farm-Alltag in authentischen Bildern. Er konzentriert sich dabei auf Blicke und Gesten seiner Charaktere und ihre unmittelbare Körperlichkeit. Die archaische Landschaft von „God’s Own Country“, wie die Einheimischen die ehemalige Grafschaft nennen, wird zum Spiegelbild innerer Tumulte.

Francis Lee
Geboren und aufgewachsen in Yorkshire, Großbritannien. Nach seinem Studium an der Londoner Schauspielschule Rose Bruford College arbeitete er zunächst als Theater-, Fernseh- und Filmschauspieler, bevor er sein erstes Drehbuch zum Kurzfilm Bantam schrieb. Sein Regiedebüt The Farmer’s Wife und die nachfolgenden Filme Bradford-Halifax-London und The Last Smallholder liefen auf vielen internationalen Festivals und wurden mehrfach ausgezeichnet. Mit God’s Own Country legt Lee seinen ersten Langfilm vor.

Filmografie
2012 The Farmer’s Wife
2013 Bradford-Halifax-London
2014 The Last Smallholder
2017 God’s Own Country

Festivals und Auszeichnungen
Galway 2017 – Best International First Feature
Edinburgh 2017 – Michael Powell Award for best British feature film
Frameline 2017 – Audience award for Best Narrative Feature
Inside Out 2017 – Bill Sherwood Award for Best First Feature
Transylvania Film Festival 2017 – Special Jury Award
Berlin 2017 Teddy Awards – Manners Magazine Jury Award
Sundance 2017 – World Dramatic Cinema Special Jury Award For Directing

 
© Picturehouse Entertainment

Trailer (Wir zeigen die Originalversion mit dt. UT):

Vorstellungen

Gewinner QueerScope Debütfilmpreis 2017
3. November 2017
21:00
Kommunales Kino
Carl-Ulrich-Str. 9, 64331 Weiterstadt
Tickets reservieren
ab € 4,00
Gewinner QueerScope Debütfilmpreis 2017
7. November 2017
18:30
Kommunales Kino
Carl-Ulrich-Str. 9, 64331 Weiterstadt
Tickets reservieren
ab € 4,00