Chavela

Land/ Jahr Regie Länge FSK Sprachfassung
USA 2017 Catherine Gund & Daresha Kyi 90 min ungeprüft OmU

Schlich Chavela wirklich spät nachts in die Schlafzimmer von Frauen wie Ava Gardner, um sie ihren Ehemännern abspenstig zu machen? Lud sie manchmal ihre Waffe, nur um aus Spaß rumzuballern? Hatte sie ausufernde Trinkgelage mit ihren Freunden, die freitags begannen und bis zum darauffolgenden Mittwoch dauerten? Lebte sie ein Jahr lang mit Frida Kahlo und hatte eine leidenschaftliche Romanze mit ihr? Chavelas lustvolle, schmerzliche, musikalische und zutiefst spirituelle Reise zu sich selbst ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Dokumentation. Ein umwerfendes Porträt einer Frau, die es wagte, auf einzigartige Weise singend, tanzend, sich kleidend und redend ihr Leben zu leben.
Mit seinem lyrischen Aufbau nimmt Chavela die Zuschauer mit auf eine bewegende, nachdenklich stimmende Reise durch das Leben der wegweisenden Pionierin Chavela Vargas. Aufnahmen von Catherine Grund aus dem Jahr 1991 zeigen Chavela, die in entspanntem Plauderton mit einer Gruppe junger lesbischer Bewunderinnen spricht, und bieten einen seltenen, intimen Blick auf diese ikonische Sängerin auf dem Höhepunkt ihrer Reise.
Sie gab dieses Interview nach jenen zwölf Jahren, die sie an Alkoholabhängigkeit und an eine schmerzliche Trennung verloren hatte, und bevor sie nach Spanien ging, wo sie wie ein Phönix aus der Asche wieder aufstieg. Stark, lustig und quicklebendig hatte sie ihre besten Jahre nach ihrem 71. Geburtstag. Dieses einzigartige Interview zieht sich als roter Faden durch Chavela, der ihr faszinierendes Leben von ihrer Geburt in Costa Rica bis zur Gegenwart in Form leidenschaftlicher Liebeslieder und tiefer Beziehungen erzählt, die die Menschen tief berührt.

Catherine Gund & Daresha Kyi, Produzentinnen und Regie
Die zweifach Emmy-nominierte Dokufilmerin Catherine Gund hat eine Vorliebe für queere Persönlichkeiten, die gegen die bestehenden Normen angehen. 1998 porträtierte sie den HIV-positiven Performance-Künstler Ron Athey, bereits 2004 ein lesbisches Paar mit Kinderwunsch und 2014 die Action-Choreografin Elizabeth Streb in BORN TO FLY. Aber bereits 1991 führte sie ein sehr offenherziges Interview mit Chavela Vargas. Dieses Interview ist das Herzstück für Gunds neue Doku CHAVELA, die sie mit Ko-Regisseurin Daresha Kyi gemacht hat. CHAVELA erzählt alle wichtigen Stationen von „La Señora“, zeigt mehrere zu Herzen gehende Live-Auftritte und lässt Almodóvar von seiner Muse schwärmen. Dieser Film ist ein mitreißender Liebesgesang auf eine der größten Sängerinnen Lateinamerikas und einer queeren Ikone.

Festivals und Auszeichnungen:
Publikumspreis für beste Doku – Frameline, San Francisco International LGBTQ Film Festival, 2017
Publikumspreis für beste Doku – Outfest, Los Angeles LGBTQ Film Festival, 2017
Großer Jurypreis für beste Doku – Outfest, Los Angeles LGBTQ Film Festival, 2017
nominiert für den Teddy Award als beste LSBTIQ-Doku der Berlinale 2017
2. Platz (Doku) beim Panorama-Publikumspreis der Berlinale 2017


© Alicia Perez-Duarte

© Tlany Ortega
 
© Maj Lindström
 
© Alicia
 
© Excelsior/Imagen Digital
 
© Ysunza

Trailer:

 

Vorstellungen

30. Oktober 2017
18:30
Kommunales Kino
Carl-Ulrich-Str. 9, 64331 Weiterstadt
Tickets reservieren
ab € 4,00