Presse 2017

Pressemitteilung QUEER Filmfest Weiterstadt 2017 (Download)

View Fullscreen

Presseinformation

21 Jahre QUEER Filmfest im Kino Weiterstadt

Das größte LGBTQ*- Festival im Rhein-Main-Gebiet lockt wieder

Weiterstadt. Vom 25.10. bis 8.11. findet das 21. QUEER Filmfest im Kommunalen Kino Weiterstadt statt, vielen noch bekannt als schwul-lesbische Filmtage Weiterstadt. Insgesamt 20 Spielfilme, 5 Dokumentationen, 2 Kurzfilmprogramme und 1 Abend der mittellangen Filme locken zwei Wochen lang nicht nur das queere Publikum.

Viel hat sich getan seit dem letzten Jahr: Die Ehe für alle ist endlich auch bei uns beschlossen und es wurde gewählt. Wir sind gespannt, was die Sieger bringen werden und wie sichtbar queere Belange bleiben werden. Erfreulich, wie viele gute und interessante Filme wir sichten konnten, auch wenn sich die Schere immer weiter zu öffnen scheint: Wo in manchen Ländern noch um das queere Leben gebangt werden muss, sind die Schwierigkeiten in den „toleranten“ Ländern oft subtiler. Und wenn es gelingt, dass oft dargestellte „Coming Out“ gar nicht mehr thematisieren zu müssen (z.B. bei „Siebzehn“), dann könnte man glauben, „Queer“-Sein ist in der Mehrheits-Gesellschaft angekommen.

Zur Eröffnung am 25.10.2017 sorgt die Weiterstädter Travestie-Künstlerin Crystal Blueeye -bekannt durch die Revue „Die Herren Damen lassen bitten!“ – wie immer unterstützt von Basti, für gute Stimmung im Kommunalen Kino, gefolgt vom Eröffnungsfilm „Eine fantastische Frau“.

Das QUEER Filmfest Weiterstadt hat 2017 die große Ehre den wunderbaren QueerScope- Debütfilmpreis zu überreichen. Ein Preis, von den Programmmachern von 13 queeren Festivals im Verbund QueerScope, zum 2. Mal verliehen. Der Gewinnerfilm, „God’s Own Country“, ist nicht nur für Liebhaber der rauen englischen Natur einfach nur lohnenswert. Die QueerScope- Debütpreisverleihung findet am 03.11.2017 im Foyer des Bürgerhauses Weiterstadt statt. Aurora DeMeehl wird uns mit ihren Chansons und die Sticky Biscuits mit ihren frechen Songs zum Lachen bringen. Anschließend zeigen wir den Gewinnerfilm im Kino und feiern danach weiter mit dem DJ- Team Beatclub aus Frankfurt.

Im sonstigen Programm 2017 erleben wir eine Reise ins Westberlin der Nachkriegsjahrzehnte, eine Begegnung mit Stil-Ikone und Künstler Tom of Finland oder eine Dokumentation zu queerem Punk, und würdigen den historischen Mut. Ein Blick ins heutige Afrika („The Wound“) einerseits und auf Frauenleben, als Gratwanderung zwischen entrechtlichender Tradition und willensstarkem Kampf um Selbstbehauptung andererseits („In Between“) macht deutlich, wie weit der Weg zu politischer und gesellschaftlicher Gleichstellung noch ist.

Besonders gelungen, der preisgekrönte Film „Eine fantastische Frau“, der die gesellschaftlichen Hürden des Trans*-Lebens beeindruckend vermittelt. Und trans*-bezogen laden wir dieses Jahr ein: Nach dem Dokumentarfilm „Einfach Mensch“ könnt Ihr mit Gästen das Thema vertiefen. „Trans*“ hat sich in diesem Jahr auch unser Jugendkino ausgesucht und bereichert mit einem japanischen Familienfilm unser Programm („Close-knit“).

Um Familie geht es auch „Extra Terrestres“, eine puertoricanische Geschichte mit tollen Bildern und schöner Botschaft. Nicht nur für Kinder gibt es die „Überflieger“, eine goldige Animation mit starker Aussage. Und für junge Menschen und jüngere Erwachsene gibt es ebenfalls reichlich Auswahl: In Island („Herzstein“), den USA („Einen Freund zum Geburtstag“), Österreich („Siebzehn“), Lateinamerika („Take me for Ride“), Irland („Handsome Devil“, „A Date for Mad Mary“) und nicht zuletzt auch noch wild suchend in Berlin („Axolotl Overkill“). Und wenn das Herbst-Wetter mal wieder richtig fies ist: Einmal eintauchen in die Kreuzfahrt-Szene mit „Dream Boat“ und alle Clichés bedienen, oder doch nicht? Intelligent und witzig wird es auf einer sehr britischen „Party“, beim lesbischen Wrestling in „Signature move“. Auch nicht vergessen das Thema HIV, vor aktuellem Hintergrund in „Pushing Dead“.

Selbstverständlich gibt es wieder die legendäre Kurzfilmnacht (natürlich wieder mit Mitternachtssuppe) und den äußerst leckeren Kurzfilmbrunch. Daneben gibt es etwas Neues dieses Jahr: Der Abend des mittellangen Films. Wir haben ein Paket aus 3 ungewöhnlichen Filmen geschnürt, und an einem eigenen Abend platziert. Wir sind gespannt, wie Ihr das findet!

Und für alle, die’s nochmal sehen wollen oder immer schon davon gehört haben, hier ist die Chance: Klassiker-Nights in der Kofi-Bar mit „Priscilla“ und der „Rocky Horror Picture Show“.

Abgerundet wird das diesjährige Programm von der israelisch- deutschen Produktion „The Cakemaker“, ganz frisch und bei uns am 08.11. zu sehen, in Anwesenheit des Filmemachers!

Infos

QUEER Film Fest Weiterstadt im Kommunalen Kino Weiterstadt: 25.10.-8.11.2017. Eröffnung am 25. Oktober um 20 Uhr im Kino und Abschlussvorführung am 8.11., ebenfalls um 20:00 Uhr. Dazwischen täglich Filmvorführungungen.

Kommunales Kino Weiterstadt, Im Bürgerzentrum, Carl-Ulrich-Straße 9, 64331 Weiterstadt
Ansprechpartner: Joachim Pollitt
Telefon: 06150 12185

Das ehrenamtliche QUEER Filmfest Team

Dominik, Gundel, Jochen, Klaus-Dieter, Mario, Nicole, Philipp und Rita